Abschalkamm

Der Abschalkamm dient als Drunterleiste sowie zum sauberen Abschalen von Zwischenräumen der Armierung bei Arbeitsfugen mit Eisendurchdringung.

Beim Abschalen von Betonieretappen, z.B. mit MBT Abschalelementen AEF und AES, entstehen bei den durchdringenden Armierungseisen Zwischenräume. Diese Zwischenräume müssen vor dem Betonieren mit geeigneten Mitteln, z.B. Bauschaum, aufwendig geschlossen und nach dem Betonieren die Mittel auch wieder entfernt werden. 

Der Abschalkamm schliesst diese Zwischenräume ohne weitere Arbeitsschritte, bei Bodenplatten und Decken in der unteren Armierung und bei Wänden auf beiden Seiten der Armierung. 

Der 1,5 m lange Abschalkamm lässt sich beliebig oft zusammenstecken und auf der Abschallinie auf dem Magerbeton der Bodenplatte, auf der Deckenschalung oder der Wandschalung aufnageln. Der Abschalkamm besitzt dazu vertikale und horizontale Nagellöcher durch welche er direkt auf die Schalung/Magerbeton oder, z.B. bei Wänden, stirnseitig auf ein Drängbrett aufgenagelt werden kann. 

Beim Auflegen der Armierungseisen wird der Kamm im betroffenen Bereich umgeknickt, wobei der restliche Kamm stehen bleibt und die Zwischenräume zwischen den Armierungseisen optimal schliesst. Nach dem Betonieren verbleibt der verlorene Abschalkamm einfach im Beton. 

Dank des Abschalkamms sparen Sie wertvolle Arbeitszeit und senken somit Ihre Arbeitskosten.
 

Vorteile

  • Zwischenräume werden effizient abgeschalt
  • muss nicht ausgeschalt werden
  • spart wertvolle Arbeitszeit ein
  • einfach zusammensteckbar
  • besitzt vertikale und horizontale Nagellöcher

Video

Lieferprogramm

Lieferprogramm


Art. Bezeichnung Länge Gewicht VPE
1920 Abschalkamm 30/44 mm (Betonüberdeckung/Kammhöhe) 1.50 cm 348.0 g 45 m